Print

Totgesagte leben länger. Ich hoffe, dass diese alte Weisheit auch auf die Printmedien zutrifft. Denn für mich gibt es nichts Schöneres, als mit der Sonntagszeitung am Frühstückstisch zu sitzen oder mit einem tollen Magazin auf einer Decke im Park zu liegen.

Noch lieber schreibe ich selbst für Printformate. Obwohl ich längst auch online aktiv bin, machen mich Haptik und Geruch von bedrucktem Papier unverändert heftig an.

Journalist zu sein bedeutete für mich lange Zeit Zeitung zu machen. Heute ist mein Horizont größer, die gute, alte Zeitung nimmt aber einen besonders großen Platz in meinem Herzen ein. Es geht eben nichts über Klassiker. Wie Chanel, Chopin oder eben schöne Printformate.