Kann ich Pflaster für mein Handy, Frau Steinbeck: Interview Gießener Allgemeine

Das erste Interview über mein Buch “Kann ich Pflaster für mein Handy, Frau Steinbeck”, durfte ich mit Redakteur Marc Schäfer von der Gießener Allgemeinen Zeitung führen. Danke für das Hessen-High-Five in der Samstagsausgabe vom 4. April!

Hier geht es weiter zum Interview Weiterlesen

Heimkommen ist doch das schönste Kommen

… und ich bin total happy, bald wieder im Verlagswesen tätig zu sein. Ich werde zum 1. Februar zur Bauer Digital wechseln, und darf am Messberg die Redaktion von TV Movie Online sowie die angeschlossenen Kanäle im Social Web leiten. Freue mich auf spannende Themen aus den Bereichen Entertainment & People, auf neue, spannende Begegnungen sowie Content-getriebene Arbeit.

Über Frau Steinbeck, mich und meinen Max

Die Leute meinen immer, es wäre ein Riesending, ein Buch zu schreiben. Ich habe meines letzten Mittwoch in den Müll verfrachtet. Obwohl das Schreiben dieser 336 Seiten spannender, aufregender und leidenschaftlicher war als alles, was ich zuvor geschrieben hatte. Doch nach monatelangem Kleben am Text brauchte ich etwas Distanz.

Kann ich pflaster für mein Handy Frau Steinbeck Maryanto Fischer

Weiterlesen

Sex beim ersten Date?!

YEAH! Nach über sieben Monaten feierabendlichen Schreibens, Schreiben an Wochenenden und Schreiben im Urlaub dürfte mein erstes Buch bei den großartigen S. Fischer Verlagen nun mehr oder weniger durch sein. Habe am Wochenende die Anmerkungen meiner beiden fabelhaften Lektorinnen bearbeitet und beim Korrigieren und Ergänzen viel geschmunzelt. Unter anderem über folgende Bemerkung:

„Du bist also eine Süße!“ Anmerkung: „Das würde kein Mann unter 60 sagen – und keine Frau unter 80 (Alter oder IQ) würde darauf abfahren.“ Weiterlesen

Voll auf Fußball: BradSticks wieder am Ball!

Wir nähern uns der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Deshalb dreht sich auf meinem Blog BradSticks derzeit nicht alles, aber eine ganze Menge, um Fußball. Nachdem der Klassenerhalt beim HSV gesichert ist, schauen wir hier in Hamburg wieder auf das große Ganze und freuen uns riesig auf das Turnier in Brasilien!

Passenderweise hat uns der Axel-Springer-Verlag aktuell gleich in zwei Sonderhefte der ComputerBild gehoben. Wer sich „eHome“ oder „Der Griller“ kauft, kann sich die Bilder aus unserem Fan-Shooting zur EM 2012 sofort übers Bett hängen. Macht das! Auf, zum Kiosk! Weiterlesen

Frauenversteher: Ich schreibe ein Buch – und ihr könnt helfen!

Vielleicht ist euch aufgefallen, dass es auf BradSticks derzeit etwas ruhig ist. Der Grund: Ich erfülle mir einen weiteren Autoren-Traum und schreibe ein Buch für einen der großen deutschen Buchverlage. Thema ist Schule – und wer meine Arbeit aus den Printmedien und/oder online kennt, ahnt sicher, dass es ordentlich menscheln wird. Und zwar aus der Perspektive einer Frau, was irgendwie zu den großen Herausforderungen des Projekts zählt, allerdings ganz witzig ist. Denn ich habe die Hauptprotagoistin an eine der geilsten Frauen angelehnt habe, die ich kenne – zumindest optisch. Weiterlesen

Jürgen Klopp mag Britney Spears

BVB-Trainer Jürgen Klopp im BradSticks-Interview. Foto: Philips

BVB-Trainer Jürgen Klopp im BradSticks-Interview. Foto: Philips

… was er mir auf der IFA außerdem erzählt hat, lest ihr im großen BradSticks-Interview über Lifestyle, Mode und sexy Männer auf dem grünen Rasen. Ich sag mal: Was ein dufterTyp!

Coca Cola, Paco Rabanne, BrazeLights und Philips: Neue Kooperationen auf BradSticks


Ihr solltet mal wieder auf meinem Blog BradSticks vorbeischauen. Zuletzt durfte ich im Rahmen eines Gute-Laune-Projekts mit Coca Cola in der Hafencity in den Hamburger Himmel schaukeln – und gleich noch in den zugehörigen Web-Spot zur Kampagne „Sei verrückt – mach andern eine Freude“. Weiterlesen

Hallo, Hamburg!


Ich wollte nach dem Abitur unbedingt nach Hamburg. Allerdings ist es mir bisher lediglich gelungen, an der Elbe zu stranden – liebestechnisch. Deshalb werde ich meinen Flirt mit Deutschlands Schönster zukünftig auf die berufliche Ebene verlagern.

Ab August arbeite ich in Hamburg und freue mich sehr, den Sprung von der Tageszeitung zur Zeitschrift dann wirklich konsequent zu unternehmen. Das bei einem Verlag, dessen verschiedene Hefte ich selbst seit Kindertagen lese. Ich hoffe, Sie lesen dann weiter mit. Der Weg zum Kiosk wird sich sicherlich lohnen.

Bradsticks bleibt online. Allerdings ist abzusehen, dass ich in den kommenden Wochen weniger Zeit haben werde, nach der Arbeit zu bloggen. Vorerst möchte ich mich voll auf die neue Aufgabe konzentrieren, mir eine hippe Regenjacke kaufen und Hamburg erkunden. Übrigens auch den Wohnungsmarkt. Wenn Sie also einen Geheimtipp haben, lassen Sie es mich wissen.

Au revoir, Rhein-Main – hallo, Hamburg. Moin, moin… oder so. Wir lesen uns.